Gratis bloggen bei
myblog.de

fogetting us, forgetting everything
Connichi - eine Bilanz

Heyho Freunde!

Jetzt ist die Connichi eine Woche her, Zeit genug um die Eindrücke zu verarbeiten und eine objektive Bilanz zu ziehen!

Die Cosplays waren wirklich beeindruckend und auch das Wetter hat super mitgespielt! Ich habe einige Leute getroffen die ich lange nicht mehr gesehen habe und alles in allem war es ein wunderbarer Tag.

 

 

Der eigentliche Grund meines Connichi-Besuchs war allerdings - wie sollte es auch anders sein - die Mappensichtungen der Verlage. 

Als ich also ankam - dank einer Freundin brauchte ich auch keinen Eintritt zahlen - bin ich sofort losgehechtet zum Comicstars-Verlag. Die Reaktion der Redakteurin war gut und (hoffentlich) vielversprechend. Ein bisschen Kritik gabs natürlich auch, aber nichts im Vergleich zu dem was ich mir die letzten Jahre auf der LBM anhören musste. Ich hatte mich also scheinbar wirklich verbessert

Bis Ende September soll ich da jetzt mein Konzept einschicken, damit sie es begutachten können und bis November bekomme ich bescheid wie es aussehen wird. Mehr als ich erwartet habe :D

 

Als nächstes wollte ich gleich mal zu Tokyopop. Allerdings waren die gerade unterbesetzt und so musste ich mir 15 Minuten totschlagen. Bin also hoch zum Dojinshi-Bereich. Und wen treffe ich da? Marika >Demonicialchild< Herzog! Eine begnadete Illustratorin und auch ihre Manga können sich sehen lassen. Besonders begnadet ist sie in Sachen Outlines, ich kenne keinen anderen Zeichner der so lebendige Outlines zieht.

Wir kamen prompt ins Gespräch und es lief darauf hinaus dass sie meine Mappe sehen wollte. Ich hab sie ihr natürlich gezeigt. Ihre Reaktion war sehr positiv, sie würde - wenn ich mich bei ihr bewerben würde - mich sofort nehmen! Hab mich natürlich gefreut wie ein Keks, aber leider leider ist sie ja "nur" Zeichnerin - dachte ich. Letzlich hat sich herausgestellt, dass sie Redakteurin des Comic Culture Verlags ist. Meine Bewerbung wird also sicherlich auch bei ihr eintrudeln.

 

Weiter also zu Tokyopop, nachdem ich am Comic Culture-Stand noch Catboy - der ein wirklich wahnsinnig großes Wissen über Storytelling hat - kennenlernen durfte und wir bestimmt ne halbe Stunde gequatscht haben. Super Typ kann ich nur sagen!

Die Tokyopop-Kritik war nicht ganz so prickelnd. Es wurde die Anatomie, die Dynamik kritisiert. Ich solle an diesen Sachen arbeiten und mit neuen Seiten zur nächsten Mappensichtung auf der LBM 2011 kommen. Werde ich tun. 

 

Carlsen war leider nicht da, aber dafür bashe ich ihnen meine Bewerbung per Post auf den Tisch! Das wird ein Spaß!

18.9.10 15:33
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



» Design » Picture




» Design » Picture

Welcome to Daarksart

Thanks for visiting my website. Feel free to take a look in my gallery. I hope you enjoy ♥ Please notice that you may not use any pictures without my permission.
Connichi - eine Bilanz

Heyho Freunde!

Jetzt ist die Connichi eine Woche her, Zeit genug um die Eindrücke zu verarbeiten und eine objektive Bilanz zu ziehen!

Die Cosplays waren wirklich beeindruckend und auch das Wetter hat super mitgespielt! Ich habe einige Leute getroffen die ich lange nicht mehr gesehen habe und alles in allem war es ein wunderbarer Tag.

 

 

Der eigentliche Grund meines Connichi-Besuchs war allerdings - wie sollte es auch anders sein - die Mappensichtungen der Verlage. 

Als ich also ankam - dank einer Freundin brauchte ich auch keinen Eintritt zahlen - bin ich sofort losgehechtet zum Comicstars-Verlag. Die Reaktion der Redakteurin war gut und (hoffentlich) vielversprechend. Ein bisschen Kritik gabs natürlich auch, aber nichts im Vergleich zu dem was ich mir die letzten Jahre auf der LBM anhören musste. Ich hatte mich also scheinbar wirklich verbessert

Bis Ende September soll ich da jetzt mein Konzept einschicken, damit sie es begutachten können und bis November bekomme ich bescheid wie es aussehen wird. Mehr als ich erwartet habe :D

 

Als nächstes wollte ich gleich mal zu Tokyopop. Allerdings waren die gerade unterbesetzt und so musste ich mir 15 Minuten totschlagen. Bin also hoch zum Dojinshi-Bereich. Und wen treffe ich da? Marika >Demonicialchild< Herzog! Eine begnadete Illustratorin und auch ihre Manga können sich sehen lassen. Besonders begnadet ist sie in Sachen Outlines, ich kenne keinen anderen Zeichner der so lebendige Outlines zieht.

Wir kamen prompt ins Gespräch und es lief darauf hinaus dass sie meine Mappe sehen wollte. Ich hab sie ihr natürlich gezeigt. Ihre Reaktion war sehr positiv, sie würde - wenn ich mich bei ihr bewerben würde - mich sofort nehmen! Hab mich natürlich gefreut wie ein Keks, aber leider leider ist sie ja "nur" Zeichnerin - dachte ich. Letzlich hat sich herausgestellt, dass sie Redakteurin des Comic Culture Verlags ist. Meine Bewerbung wird also sicherlich auch bei ihr eintrudeln.

 

Weiter also zu Tokyopop, nachdem ich am Comic Culture-Stand noch Catboy - der ein wirklich wahnsinnig großes Wissen über Storytelling hat - kennenlernen durfte und wir bestimmt ne halbe Stunde gequatscht haben. Super Typ kann ich nur sagen!

Die Tokyopop-Kritik war nicht ganz so prickelnd. Es wurde die Anatomie, die Dynamik kritisiert. Ich solle an diesen Sachen arbeiten und mit neuen Seiten zur nächsten Mappensichtung auf der LBM 2011 kommen. Werde ich tun. 

 

Carlsen war leider nicht da, aber dafür bashe ich ihnen meine Bewerbung per Post auf den Tisch! Das wird ein Spaß!

18.9.10 15:33
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen